Kommissionen

Für einen starken Medtech-Standort Schweiz

Für die hochinnovative, export- und wachstumsstarke Medtech-Branche bilden begünstigende Rahmenbedingungen wie z.B. ein rascher Marktzugang den Nährboden. Sowohl Hersteller als auch Händler, grosse und kleine Firmen sind für die nötige unternehmerische Flexibilität auf ein möglichst liberales Umfeld sowie auf den Abbau von Handelshemmnissen mit dem Ausland angewiesen.

Doch als Folge u.a. von Überregulierung, Frankenstärke und Fachkräftemangel drohen Forschung und Entwicklung sowie insbesondere Produktionsstätten damit Arbeitsplätze und wertvolle Wertschöpfung ins Ausland abzuwandern. Diesen Missständen wirkt der Verband aktiv entgegen mit dem Ziel, den Medtech-Standort Schweiz zu stärken.

Um hier die Interessen ihrer Mitglieder  bestmöglich zu vertreten, pflegt der FASMED ein breites Netzwerk zu Politik, Behörden und Wirtschaftsverbänden, arbeitet in diversen Gremien mit, verfasst Positionspapiere, Fact-Sheets und initiiert Projekte sowie Veranstaltungen. Mit den folgenden drei Kommissionen stehen diese Kanäle den Mitgliedsfirmen noch gezielter zur Verfügung: